FAQ / Glossar

Zu Arbeitgeberattraktivität, Employer Branding, Mitarbeiterbefragungen und den verwandten Themen gibt es eine Vielzahl von Fragen und Begriffen.

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einige Fragen beantworten und vielfach benutzte Begriffe erläutern.

Fragen zu Arbeitgeberattraktivität

Was einen Arbeitgeber für eine einzelne Mitarbeiter:in attraktiv macht, hängt von den individuellen Vorstellungen und Erwartungen ab.

Für den aap haben wir die Arbeitgeberattraktivität in vier Themenbereiche gegliedert, unter denen sich dann jeweils eine Vielzahl von Einzelaspekten bündeln lassen:

  • Qualität der Arbeitsbedingungen
  • Führung durch Leitungskräfte
  • Auftritt nach Außen
  • Profil gegenüber Wettbewerbern 

Die Arbeitgebermarke (eng. Employer Branding) ist ein Sammelbegriff, mit deren Hilfe sich alle Aspekte, die die Attraktivität eines Arbeitgebers beeinflussen, unter einem Model bündeln lassen.

Fragen zu Mitarbeiterbefragungen allgemein

Eine Mitarbeiterbefragung kann aus unterschiedlichsten Gründen durchgeführt werden. Drei  Argumente hierfür:   

  • Man kann die Stärke und Schwächen der eigenen Arbeitgeberattraktivität besser beurteilen und daraus unmittelbare Handlungsempfehlungen ableiten.
  • Mitarbieter:innen gegenüber ist es ein großes Zeichen von Wertschätzung, wenn man diese aktiv nach Ihrer Meinung fragt.
  • Mit den Ergebnissen einer Mitarbeiterbefragung und dem dazugehörigen Zertifikat und Siegel kann man sich besser am hart umkämpften Markt und Pflegekräfte darstellen. 

Die Befragung von Mitarbeiter:innen muss gut vorbereitet sein und sollte professionell durchgeführt werden. Die Fragen müssen zielführend und korrekt gestellt sein, die Ergebnisse sollten in ansprechender und selbsterklärender Form präsentiert werden.

Mit dem aap erhalten Sie ein Dienstleistungspaket, dass Ihnen all diese Aufgaben abnimmt.

Für internationale Mitarbeiter:innen haben wir den aap-Fragebogen in verschiedene Sprachen übersetzt und stellen Ihnen unter diesem Link entsprechende PDF zu Verfügung.

Mitarbeiter:innen sollen sich sicher fühlen, dass ihre abgegebene Meinung bei der Mitarbeiterbefragung auch wirklich anonym bleibt!
Hierfür stellen wir z.B. eine Sammelbox für 30 € zur Verfügung, welche mit Siegeletiketten zum Verkleben der Seiten, an Sie versendet werden. Dieser Box liegen Siegeletiketten zum Verkleben der Seiten sowie eine DHL-Rücksendemarke bei.
Die Sammelbox sollte an einen zentralen Ort in Ihrer Einrichtung aufgestellt sein und nach der Befragung ungeöffnet an uns zurückgesendet werden.

Viele Kunden stellen die Frage, ob eine Differenzierung nach einzelnen Leistungsbereichen einer Einrichtung (z.B. nach Pflege, Hauswirtschaft und sonstigen Tätigkeiten möglich und/oder zielführend ist.

Grundsätzlich ist eine solche Differenzierung möglich.

Für eine Differenzierung muss bei der Auswertung erkenntlich sein, aus welchem Bereich ein Fragebogen kommt. Im Folgenden werden die einzelnen Optionen dargestellt und die jeweiligen Vor- und Nachteile angesprochen: 

  1. Druck eines individuellen Fragebogens auf dem die Leistungsbereiche zum Ankreuzen aufgeführt sind.

    Vorteil:
    Anonymität ist gewährleistet

    Nachteil:
    Zusatzkosten durch kundenspezifisches Layout und Druck
    ca. 15-20% der Mitarbeiter:innen kreuzen keinen oder mehrere Leistungsbereiche an – diese Bögen können nicht zugeordnet werden

  2. Aufstellen mehrerer Sammelboxen mit entsprechender Beschriftung des Leistungsbereiches

    Vorteil:
    Anonymität ist gewährleistet

    Nachteil:
    Zusatzkosten i.H.v. 30 € für jede weitere Sammelbox

  3. Händige Markierung der Fragebögen

    Vorteil:
    Kostengünstig da keine zusätzlichen Druckkosten entstehen

    Nachteil:
    Mitarbeiter:innen zweifeln Anonymität an, da die Fragebögen individuell markiert sind

Der Erkenntnisgewinn war bei vielen Projekten, die differenziert ausgewertet wurden, eher gering. Nach der Erfahrung mit von fast 2.000 Befragungen empfehlen wir eine Differenzierung nur bei besonders ausgesuchten Projekten.

Fragen zu aap-Mitarbeiterbefragung

Die Auswahl der acht Auszeichnungskriterien (siehe nachfolgende Liste) erfolgte in einem dreistufigen Verfahren aus einer Kombination von zwei wissenschaftlichen Verfahren sowie den Hinweisen diverser aap-Kunden.

  • 3     Mein Gehalt und die Sozialleistungen sind im Wettbewerbsvergleich angemessen
  • 6     Ich bin mit der Arbeitsumgebung und Ausstattung zufrieden
  • 8     Ich werde von meinem Arbeitgeber aktiv bei der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben unterstützt
  • 18    Vorgesetzte wertschätzen meine Leistung
  • 24    Stellenausschreibungen (Anzeigen, Flyer etc.)  spiegeln unsere Einrichtung gut wider
  • 30    Unsere Einrichtung hat ein hohes Ansehen als Arbeitgeber
  • 31    Unsere Einrichtung verfügt über Besonderheiten, die sie als Arbeitgeber auszeichnet
  • 32    Unsere Einrichtung ist nach innen genauso, wie sie nach außen auftritt

Mittel eine Regressionsanalyse wurde in Schritt eins die Treiberwirkung der einzelnen aap-Items berechnet. Drei Fragen aus dem Themenbereich IV – „Profil gegenüber Wettbewerbern“ (Items 30-32), weisen eine zweistellige Treiberwirkung aus. Diese wurden unmittelbar ausgewählt.

In einer weiteren statistischen Analyse wurde die Faktorladung der einzelnen Items mit fünf unterschiedlichen Methoden getestet. Es wurden weitere drei Fragen ausgewählt, die bei mindestens zwei dieser Tests eine hohe Ladung aufweisen und eine relativ hohe Treiberwirkung zeigen. Behandelt werden in diesen Fragestellungen das Gehalt (3), die Wertschätzung durch Vorgesetzte (18) sowie die Authentizität der Stellenausschreibungen (24).

Zuletzt wurden zwei Fragen zur Definition der Auszeichnungskriterien neben ihrer Treiberwirkung auf Wunsch vieler aap-Kunden ausgewählt. Diese betreffen die Arbeitsumgebung bzw. Ausstattung (6) sowie Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (8).    

Haben Sie eine Frage, die wir beantworten sollen?

Glossar

Begriffe zu Arbeitgeber-Attraktivität

 Arbeitgeber-Attraktivität

Was einen Arbeitgeber für eine einzelne Mitarbeiter:in attraktiv macht, hängt von den individuellen Vorstellungen und Erwartungen ab. Für den aap haben wir die Arbeitgeberattraktivität in vier Themenbereiche gegliedert, unter denen dann jeweils eine Vielzahl von Einzelaspekten bündeln lassen: - Qualität der Arbeitsbedingungen - Führung durch Leitungskräfte - Auftritt nach Außen - Profil gegenüber Wettbewerbern 

Employer Branding

Laut wikipedia ist Employer Branding eine unternehmensstrategische Maßnahme, bei der Konzepte aus dem Marketing – insbesondere der Markenbildung – angewandt werden, um ein Unternehmen insgesamt als attraktiven Arbeitgeber darzustellen und von anderen Wettbewerbern im Arbeitsmarkt positiv abzuheben.
wikipedia

Psychische Gefährdung

§ 5 des Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG) verpflichtet Arbeitgeber, u.a. die psychische Gefährdung der Mitarbeitenden systematisch zu beurteilen. Mit dem aap-Zusatzmodul PSYGA-P kann dies erfolgen.
§ 5 ArbSchG

Begriffe zu Mitarbeiterbefragungen allgemein

Benchmark

Ein Benchmark ist ein Vergleichswert, an dem eine Bewertung bzw. ein Mittelwert gemessen wird. Bei der aap-Befragung wird der Begriff Benchmark immer dann genutzt, wenn die Ergebnisse aller bisher durchgeführten Befragungen gemeint sind.

Standardabweichung

Die Standardabweichung definiert, wie weit einzelne Antworten um deren Mittelwert streuen. Bei der beim aap genutzten Skala von 1 bis 6 kann die Standardabweichung Werte zwischen 0 und 2,5 annehmen. 0 wäre der Wert, wenn alle Befragten die gleiche Antwort gegeben hätten, 2,5 wenn jeweils die Hälfte der Befragten mit 1 bzw. 6 geantwortet hätte.

Bewertung

Bei einer Mitarbeiterbefragung werden die Mitarbeiter:innen nach ihrer jeweiligen Zufriedenheit mit bestimmten Aspekten ihres Arbeitgebers befragt. Die Antworten kann man als Bewertungen, Urteile, Benotungen und/oder Einschätzungen bezeichnen.

(Likert-) Skala

Eine Skala gibt bei einer Befragung die gleichmäßig abgestuften Antwortmöglichkeiten vor. Die Antworten dieser Befragung wurden durch Auswahl der Werte auf einer, in der Sozialwissenschaft anerkannten, Likert- Skala* von 1 - trifft voll zu bis 6 - trifft gar nicht zu ermittelt. Die Likert-Skala ist nach dem amerikanischen Psychologen Rensis Likert benannt.

Rücklaufquote

Anteil von Personen, die bei der Befragung einen Fragebogen ausgefüllt haben. Wichtig: Wir berechnen die Rücklaufquote aufgrund Ihrer Angabe der Mitarbeiterzahl im Vorfeld der eigentlichen Befragungsdurchführung.

Begriffe zur aap-Mitarbeiterbefragung

Sammelbox mit Siegeletiketten

354x356x360/55 mm Karton mit Einwurfschlitz, um den Mitarbeiter:innen aufzuzeigen, das die ausgefüllten Fragebögen, uneingesehen an die sehlbach & teilhaber GmbH zurückgesendet werden. Um den Karton nicht öffnen zu können werden mit den Klebesiegeletiketten die Kartonseiten versiegelt und erst bei der sehlbach & teilhaber GmbH geöffnet.
Bild der Sammelbox

Startpaket

PDF-Dokument mit Durchführungshinweisen, Mustertexten und Checkliste zur bevorstehenden aap-Befragung.

Definition Projekt

Das Projekt ist der übergeordnete Begriff für die Art der Befragung. Projekttypen können sein: Mitarbeiterbefragung (aap), Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen (PSYGA), Heim- Kundenbefragung (HKB), Kundenbefragung Ambulante Pflege (KAP) oder Corona (COR).

PSYGA Arbeitsheft

Mit Hilfe des Arbeitsheftes können pro Handlungsfeld konkrete Maßnahmenpläne erstellt und deren Umsetzung überwacht werden. Auf diese Weise erfüllen Sie die gesetzlichen Anforderungen.

Arbeitgeberselbsteinschätzung

Sie bewerten sich als Arbeitgeber, indem Sie online abschätzen, wie Ihre Mitarbeiter:innen den Fragebogen ausfüllen.

Definition Befragung

Die Befragung gliedert sich unter den Projekttyp an. Hat eine Unternehmung einen Standort, gibt es eine Befragung. Hat ein Unternehmen mehrere Standorte, dann gibt es bei dem entsprechenden Projekttyp mehrere Befragungen.

Kundencenter

Onlinezugang für aap-Kunden um sich die Befragungsergebnisse anzuschauen sowie das erreichte Siegel herunterladen zu können. Alle Grafiken werden für z.B. für PowerPoint Präsentationen zur Verfügung gestellt. Ebenfalls wird während der Befragung die Arbeitgeberselbsteinschätzung über das Kundencenter erfasst.
Link zum Kundencenter

Differenzierung von Leistungsbereichen

Mittelwertvergleich von vordefinierten Leistungsbereichen (Pflege, Tagespflege, Hauswirtschaft, Sozialer Dienst, ...) zum Gesamtmittelwert.